Suchfunktion

Zugangsabteilung

Die JVA Adelsheim beherbergt die zentrale Zugangsabteilung für den baden-württembergischen Jugendstrafvollzug mit 42 Haftplätzen.

In der zweiwöchigen Zugangszeit wird von Mitarbeitern der Zugangskommission (bestehend aus Anstaltsleitung, pädagogischem Dienst, Sozialdienst, psychologischem Dienst, Werkdienstleitung und dem allgemeinen Vollzugsdienst) mit Hilfe von Gesprächen, Tests sowie Aktenstudium eine Anamnese des neueingetroffenen Jugendstrafgefangenen erhoben. Auf dieser Anamnese basiert dann der erste Erziehungsplan, der jetzt erstellt wird.

In dem Erziehungsplan - der nach den differenzierten Möglichkeiten des Jugendstrafvollzuges in Baden-Württemberg erstellt wird - sind z.B. die Unterbringung des Gefangenen, Schulbesuch, Ausbildung und Arbeit, Therapiebedarf, Förderungsmöglichkeiten sowie Überlegungen zur Lockerungs- und ggfls. Entlassungsplanung festgehalten.

Der Erziehungsplan wird dann dem Jugendlichen dargelegt und mit ihm erörtert. Die Hauskonferenzen schreiben den Erziehungsplan vierteljährlich fort.

Fußleiste