Suchfunktion

Vollzugliches Arbeitswesen
Baden-Württemberg

 

- Niederlassung Adelsheim -

 

Die Justizvollzugsanstalt Adelsheim ist, neben der kleineren Justizvollzugsanstalt Pforzheim, die zentrale Jugendstrafanstalt in Baden-Württemberg. Entsprechend ihrer Zweckbestimmung vollzieht die Justizvollzugsanstalt Adelsheim hauptsächlich Jugendstrafen und Freiheitsstrafen ( § 114 JGG ) an jungen männlichen Gefangenen.

 

Schwerpunkt: Ausbildung

Gemäß der gesetzlichen Vorgabe ( §§ 21, 60 JStVollzG ) liegt der Schwerpunkt des Vollzuglichen Arbeitswesens im Beschäftigungsbereich bei der schulischen und beruflichen Ausbildung (Erziehung im Leistungsbereich). Die Erziehung im Leistungsbereich hat für die Erfüllung des Erziehungsauftrages und die Wiedereingliederung insgesamt überragende Bedeutung. Daher eröffnet das Gesetz dem jungen Gefangenen ein Recht auf Bildung, Ausbildung, sinnstiftende Arbeit und Training sozialer Kompetenzen.

Die berufliche Ausbildung erfolgt in 15 Ausbildungsbetrieben (insg. 25 Betriebe) mit insgesamt rund 175 Ausbildungsplätzen in den Bereichen:

  • Nahrung (Bäcker, Fleischer, Koch/Beikoch)
  • Metall (Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker, Teilezurichter)
  • Holz (Tischler)
  • Kraftfahrzeug (KFZ-Mechatroniker)
  • Elektro (Elektroniker für Betriebstechnik)
  • Bau (Maurer/Beton- und Stahlbetonbauer, Hochbaufacharbeiter)
  • Farbe (Maler und Lackierer, Bauten- und Objektbeschichter)
  • Gartenbau (Gärtner und Gartenbaufacharbeiter)

Darüber hinaus stehen in der Niederlassung Adelsheim bis zu 34 Ausbildungsplätze für vollzugsexterne, männliche Bewerber der näheren Umgebung zur Verfügung, welche ihre Ausbildung gemeinsam mit den Gefangenen durchlaufen. Zum 01.09.2009 wurden 9 externe Auszubildende in den Bereichen Holz, Elektro, Kraftfahrzeug, Metall und Gartenbau eingestellt.

 

Unternehmer- und Versorgungsbetriebe

In 4 Unternehmerbetrieben mit rund 85 Arbeitsplätzen werden Lohnarbeiten wie z.B. Montage-, Verpackungs-, Versand- und Konfektionierungsarbeiten durchgeführt. Diese Betriebe stehen der freien Wirtschaft als „verlängerte Werkbank“ zur Verfügung. Außerhalb der vornehmlich für die Ausbildung und die externe Nachfrage eingerichteten Betriebe erbringt die Niederlassung Adelsheim in den Versorgungsbetrieben Küche, Metzgerei und Wäscherei Serviceleistungen für die eigene Justizvollzugsanstalt (Verpflegungswirtschaft/ Wäscheversorgung).

 

Arbeitstherapie

In 3 arbeitstherapeutischen Betrieben werden Gefangene, die zu einer wirtschaftlich ergiebigen Arbeit nicht fähig sind, durch arbeitstherapeutische Beschäftigung an die Arbeit herangeführt.

 

Beschäftigung/-quote 2008

Die im Rahmen der Verbesserungsvorschläge des Projektes Länderbenchmarking (beteiligte Länder: Hessen, Niedersachsen und Baden-Württemberg) eingeführte Beschäftigungsquote lag in Adelsheim 2008 bei 90,09 Prozent und somit deutlich über den landesweit angestrebten 75 Prozent, bei durchschnittlich 378 Beschäftigungsverhältnissen.

 

Daten und Fakten / Besonderheiten

Bis Ende des Jahres 2008 konnten in Adelsheim im beruflichen Bereich:

  • 804 Gesellenprüfungen
  • 639 Zwischenprüfungen
  • 566 Förderlehrgänge
  • 1429 Kurse (Schweißen, Pneumatik, TSM, CNC, SPS ...) erfolgreich durchgeführt werden.

2008 konnte erneut das Bildungsangebot erweitert und mithin eine wichtige Grundlage für die Zukunft der jungen Gefangenen geschaffen werden. Erstmalig wurde mit 8 Gefangenen der „internationale Kehlnahtschweißer-Lehrgang“, durchgeführt und die Schweißerprüfung durch einen Schweißfachingenieur des Deutschen Verbandes für Schweißtechnik ( DVS ) entsprechend der DIN EN 287-1 abgenommen. Dem Prüferfolg war eine umfängliche Ausbildung in der Schweißwerkstatt des Vollzuglichen Arbeitswesens vorausgegangen.

Darüber hinaus hat die Lehrbäckerei 2008 an einer Brot- und Stollenprüfung bei der BÄKO Süd-West AG unter Leitung und Kontrolle eines vereidigten DLG-Prüfers teilgenommen. Die aus der laufenden Herstellung eingereichten Produkte wurden mit zwei goldenen ( Meisterstollen und Vollkornstollen ) und mit zwei silbernen Urkunden ( Roggenmischbrot und Sonnenkernbrot ) prämiert.

 

Ansprechpartner:

Herr Schwenk
Geschäftsführer Vollzugliches Arbeitswesen
Telefon: 06291 / 28-207

Herr Hölzlein
Technischer Leiter
Telefon: 06291 / 28-239

Email: adh adelsheim@vaw.bwl.de
Fax: 06291 / 28-122

Vollzugliches ArbeitsWesen (VAW)
der Justizvollzugsanstalt Adelsheim
Dr. Traugott-Bender-Str. 2
74740 Adelsheim

weitere Informationen unter: adh http://www.vaw-baden-wuerttemberg.de/

Fußleiste